RICHARD BOORBERG VERLAG

×

  • © a_korn - Fotolia

September 2018
19. - 21.09.2018

27. Deutscher EDV-Gerichtstag 2018

 

 

Deut­scher EDV-Gerichtstag e.V., Uni­ver­si­tät des Saar­lan­des, Geb. C 3.1, 66123 Saar­brü­cken
Telefon 0681 302‑5511
Telefax 0681 302‑2591
E-Mail: edvgt@jura.uni-sb.de
Internet: https://www.edvgt.de

Veranstaltungsort: Saarbrücken

Jetzt bestellen:
18.09.2018

Die Pflichten des Verwalters bei Baumängeln am Gemeinschaftseigentum

Stuttgart

Telefon + 49 89 - 29 08 20 22
Telefax + 49 89 - 22 66 23
E-Mail: info@ivd-sued.net
Internet: http://www.ivd-sued.net/nachrichten-details/archive/2018/september/article/die-pflichten-des-verwalters-bei-baumaengeln-am-gemeinschaftseigentum.html

18.09.2018 von 09:30 - 12:30 Uhr in Stuttgart

Ein Bauvorhaben ohne Mängel ist undenkbar. Aufgabe des WEG-Verwalters ist es daher, diese Situation für die WEG richtig einzuschätzen, vorausschauend zu beauftragen und Mängeln richtig zu begegnen.
 

Seminarinhalte: 
1. Rechtsgrundlagen der Gewährleistung 
    - vertragliche Regelungen in den Kaufverträgen 
    - die Abnahme 
    - Verjährung 
2. die einzelnen Gewährsleistungsansprüche 
3. Inhaber der Gewährleistungsansprüche 
4. Beschlussfassung (Formulierung) hinsichtlich der Durchsetzung des Ansprüche 5. Pflichten des Verwalters während des Verfahrens

Referent: RA Nico Bergerhoff 
- Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht 
- Rechtsberater des Immobilienverband Deutschland Süd e.V. 

Teilnahmegebühr:
149 € (177,31 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder 
209 € (248,71 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder 
99 € (117,81 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren 

20 % ab der 2. Person bei Mehrfachanmeldung zu diesem Seminar. 

Seminarnummer: HS 68 

Veranstaltungsort:
GENO-Haus, Heilbronner Str. 41, 70191 Stuttgart 

Der Veranstalter behält sich Änderungen am Programm vor. 

26. - 27.09.2018

Mietverwalter-Basisseminar: 2-tätiges Intensivseminar

Stuttgart

Telefon + 49 89 - 29 08 20 22
Telefax +49 89 - 22 66 23
E-Mail: info@ivd-sued.net
Internet: http://www.ivd-sued.net/nachrichten-details/archive/2018/september/article/mietverwalter-basisseminar-2-taetiges-intensivseminar.html

26.-27.09.2018 jeweils von 09:30 - 17:00 Uhr in Stuttgart

Seminarinhalte: 
1. Tag: 26.09.2018 
Voraussetzungen für die Mietverwaltung 
- Rechtsdienstleistungsgesetz (RDG) 
- Demnächst: Fachkundenachweis? 
Mietverwaltungsvertrag 
- Rechtsnatur 
- Abgrenzung WEG-Verwaltung 
- Form / Inhalt des Vertrages 
Pflichten des Verwalters 
- Bestandsaufnahme und laufende Betreuung der Immobilie 
- Begründung und Verwaltung/Betreuung von Mietverhältnissen 
- Hinweis-/ Aufklärungs- und Beratungspflichten 
Interessenskonflikte vermeiden 
- Verwaltung von Sondereigentum durch WEG-Verwalter 
- Maklertätigkeit und Immobilienverwaltung 
Ausgewählte Einzeltätigkeiten/Aufgaben 
- Auswahl der Mieter l Rechtsbestand der Mietverträge 
- Handhabung von Kautions- und Mietzinszahlungen 
- Übergabe des Mietobjekts bei Beginn und Ende des Mietverhältnisses 
- Kostenabrechnungen umsetzen 
- Schönheitsreparaturen überwachen 
- Mieterhöhungen ermöglichen 
- Mängelbeseitigung im Mietobjekt 
- Abwehr von Gefahren für die Immobile 
- Wahrnehmung der Interessen des Eigentümers in einer WEG 

Referent: Referent: RA Dr. Ulrich Grandtner-Kohler 
Tätigkeitsschwerpunkte: Immobilienrecht, insb. Miet- und WEG-Recht 

Seminarinhalte: 
2. Tag: 27.09.2018
 
Begründung eines Wohnraum-Mietvertrags werden anhand eines aktuellen Vertragsformulars eingehend erörtert, u. a.: 
- Vertragsabschluss (Formularauswahl, Schriftformerfordernis) 
- Laufzeitvereinbarungen (Befristung, Kündigungsausschluss) 
- Miete (ortsübliche Vergleichsmiete, Mietpreisüberhöhung) 
- Staffelmiete, Indexmiete 
Maßnahmen der Verwaltung im laufenden Mietverhältnis 
- Mieterhöhung: Welche Möglichkeiten gibt es, welche formalen Anforderungen sind zu beachten 
- Betriebskosten (Umlagefähigkeit, Abrechnung) 
- Schönheitsreparaturen (Anfangsrenovierung, laufende Renovierung, Endrenovierung) 
Beendigung eines Mietverhältnisses 
- Kündigung und Kündigungsgründe 
- Zahlungsklage, Räumungsklage, Zwangsvollstreckung 
Aktuelle höchstrichterliche Rechtsprechung 
Zu den aktuellen „Brennpunkten
“ 

Referent: RA Markus Kilb 
Rechtsberater des IVD Süd e.V., Tätigkeitsschwerpunkte: Maklerrecht, Mietrecht, WEG-Recht, Arbeitsrecht 

Teilnahmegebühren: 
409 € (486,71 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder 
509 € (605,71 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder 
359 € (427,21 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren 

Nicht enthalten sind Anreise und Unterkunft. 

Anmeldeformular als Download
Seminarnummer: GS 71 

Veranstaltungsort:
GENO-Haus, Heilbronner Str. 41, 70191 Stuttgart 

Der Veranstalter behält sich Änderungen am Programm vor. 

18.09.2018

Heiz- und Warmwasserkostenabrechnung - Aktuell

Freiburg

Telefon +49 761 - 20 75 50
Telefax +49 0761 - 20 75 533
E-Mail: akademie@dia.de
Internet: https://www.dia.de/de/569/item/_RFlIQBAYGBsb/1569.html

Angaben zum Seminar

Seminar-Nr.: 1569
Beginn: 18.09.2018 , 09:15 Uhr
Ende: 18.09.2018 , 16:45 Uhr
Teilnahmegebühr:

199,00 EUR

Veranstaltungsort:

Haus der Akademien 
Eisenbahnstr. 56 
79098 Freiburg

Programm, Inhalte

  • Abrechnung von Liegenschaften mit Rohrwärme entsprechend des neuen BGH-Urteils – Handlungsbedarf für den Verwalter
  • Vorbereitung und Plausibilisierung von Abrechnungen mit Erneuerbarer Energie
  • BHKW / KWK
  • Wärmepumpe
  • Solar
  • Mieterstrom
  • Probleme bei der Kostenerfassung und Folgen von Abrechnungsfehlern.
  • Datenqualität und Digitalisierung
  • Leerstand Behandlung
  • Nutzergruppen
  • Aktuelle Themen

Referenten:

Anat Wand
 

27. - 28.09.2018

7. Deutscher Sozialgerichtstag

»Der Mensch im Mittelpunkt – sozialgesetzliche Realität?«

Tagungsort:
Kongresshotel Potsdam am Templiner See
Am Luftschiffhafen 1, 14471 Potsdam
Veranstalter:
Deutscher Sozialgerichtstag e.V.
Wetzlarer Straße 86, 14482 Potsdam
Telefon 0331 27188-103
Telefax 0331 27188-400
E-Mail: geschaeftsstelle@sozialgerichtstag.de
Internet: http://www.sozialgerichtstag.de

Die Veranstaltung in Potsdam steht 2018 unter dem Motto »Der Mensch im Mittelpunkt – sozialgesetzliche Realität?«. Ein wesentlicher Schwerpunkt des öffentlichen Kongresses ist die Behandlung brandaktueller Themen innerhalb der Fachabteilungen. Die Gesamtleitung hat die Präsidentin des DSGT Frau Monika Paulat. Es beraten die Fachkommissionen SGB II, SGB III, SGB V (einschließlich Vertragsarztrecht), SGB VI, SGB VII, SGB VIII, SGB XI, SGB XII, SER/SB, SGG und Ethik im sozialrechtlichen Verfahren.

 

Der Richard Boorberg Verlag ist auf dieser Veranstaltung Aussteller.

 

 

 

 

Jetzt bestellen:
26. - 28.09.2018

72. Deutscher Juristentag in Leipzig 2018

 

 

Deutscher Juristentag e.V., Friedensplatz 1, 53111 Bonn
Telefon 0228 983 91-85
Telefax 0228 983 91-40
E-Mail: info@djt.de
Internet: http://www.djt.de

In diesem Jahr wird der Deutsche Juristentag nach den Jahren 1880 und 2000 zum dritten Mal zu Gast in Sachsens Metropole Leipzig sein. Der 72. Deutscher Juristentag Leipzig 2018 befasst sich in sechs Abteilungen mit folgenden Themen:

1. Abteilung: Verfahrensrecht
Sammelklagen, Gruppenklagen, Verbandsklagen – Bedarf es neuer Instrumente des kollektiven Rechtsschutzes im Zivilprozess?

2. Abteilung: Familienrecht
Gemeinsam getragene Elternverantwortung nach Trennung und Scheidung – Reformbedarf im Sorge-, Umgangs- und Unterhaltsrecht?

3. Abteilung: Strafrecht
Sentencing Guidelines vs. freies tatrichterliches Ermessen – Brauchen wir ein neues Strafzumessungsrecht?

4. Abteilung: Öffentliches, Arbeits- und Sozialrecht
Migration und ihre Folgen – Wie kann das Recht Zuwanderung und Integration in Gesellschaft, Arbeitsmarkt und Sozialordnung steuern?

5. Abteilung: Wirtschaftsrecht
Empfiehlt sich eine Reform des Beschlussmängelrechts im Gesellschaftsrecht?

6. Abteilung: Zivil-, Wirtschafts- und Steuerrecht
Empfiehlt es sich, die rechtlichen Rahmenbedingungen für die Gründung und Tätigkeit von Non-Profit-Organisationen übergreifend zu regeln?

 
Der Richard Boorberg Verlag ist auf dieser Veranstaltung Aussteller.
13. - 14.09.2018

Mietwertgutachten in der Praxis

Bad Neuenahr-Ahrweiler

Sprengnetter GmbH Heerstraße 109, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler
Telefon +49 2641 9130 0
Telefax +49 2641 9130 1010
E-Mail: info@sprengnetter.de
Internet: http://seminare.sprengnetter.de/termin/81351/mietwertgutachten-in-der-praxis-d01

Sie möchten Mietwertgutachten erstellen? Sind Ihnen die aktuellen Einflüsse auf die Höhe von Wohnraummieten und die neueste Mietrechtsprechung bekannt?

Ihr Kompetenzgewinn: Nach dem Seminar sind rechtskonforme und sachgemäße Mietwertermittlungen für Sie kein Problem mehr. Für die Erstellung von Mietwertgutachten und die Ableitung nachhaltig erzielbarer Roherträge für die Ertragswertermittlung ist das Wissen um die aktuelle höchstrichterliche Rechtsprechung zwingend erforderlich.

Ihre Seminar-Highlights:

  • Rechtliche Grundlagen (u.a. Entwicklung des Miet(preis)rechts, Mietvertragsgestaltung, Begriffe)

  • Mietwertermittlung für frei finanzierten Wohnraum (BGB, ortsübliche Vergleichsmiete, Abhängigkeiten der Wohnraummiete, wohnwertabhängige Wohnflächenberechnung, Zu-/ Abschläge für unterschiedliche Wertmerkmale, Einordnung in Mietspiegel, Vergleichsmieten-Verfahren, Aufbau von Mietwertgutachten/ Beispielgutachten, Mängel/ Schäden am Objekt, Mietereinbauten, Ansatz von Mieten im Ertragswertverfahren)

  • Mietspiegel für Wohnraum (Arten und ihre Anwendung, Erstellung von Mietspiegeln)

  • Mietpreissammlung (Aufbau einer eigenen Mietpreissammlung)

Referenten: Jürgen Gante

Kosten: 595,00 € netto zzgl. 19% MwSt.

Teilnehmerzahl: max: 25

Details: Do. 13.09.2018  09:30 - 17:00

             Fr. 14.09.2018 08:30 - 16:00

11. - 12.09.2018

PITS 2018, Public-IT-Security

Der Fachkongress Deutschlands für IT- und Cybersicherheit bei Staat und Verwaltung

Telefon 0228 97097-94
Telefax 0228 97097-78
E-Mail: anmeldung@public-it-security.de
Internet: https://www.public-it-security.de/

Veranstaltungsort:

Hotel Adlon, Unter den Linden 77, 10117 Berlin

IT-Sicherheit schafft Vertrauen und Vertrauen ist die Basis für das E-Government der Zukunft. Die medienbruchfreie, integrierte und elektronische Bearbeitung von Verwaltungsdienstleistungen, z.B. im Rahmen der europäischen Dienstleistungsrichtlinie, lässt sich nur mit einer sicheren Kommunikation von Behörden untereinander bzw. von Behörden zu Unternehmen und Bürgern erreichen. Der Schutz vor Malware, Spam, unerlaubten Zugriffen oder Manipulationen ist die Grundvoraussetzung für eine breite Akzeptanz des E-Governments und der vollen Nutzung der damit verbundenen Effizienzvorteile.

PITS, der Verwaltungskongress der Behörden Spiegel-Gruppe, greift dieses wichtige Handlungsfeld speziell für den öffentlichen Sektor auf – PITS steht dabei für Public-IT-Security. Als Treffpunkt der IT-Verantwortlichen von Bund, Ländern, Kommunen, den Streitkräften, Europäischen Polizeibehörden, den Nachrichtendiensten, der NATO, den Anbietern von Sicherheitslösungen und der Wissenschaft ist die PITS eine entscheidende Plattform für neue Trends und gibt entscheidende Impulse zur Netzwerkbildung und zum Informationsaustausch.

Folgende Themen sind auf der PITS 2018 unter anderem geplant:

  •     Option Hack-Back
  •     Keine Chance dem Blackout – Resilienz Kritischer Infrastrukturen
  •     Das Internet der (unsicheren) Dinge (IoT)
  •     IT-Sicherheitsgesetz 2.0
  •     Quantum Computing
  •     Die neue europäische Datenschutzgrundverordnung
  •     Digitalisierung, aber richtig!
  •     Cybersicherheits-Strategien
  •     Forensik im Cyberraum
  •     Endpoint-Protection
  •     Ransomware – und immer noch kein Ende!
  •     IT-Sicherheit: Trends, Innovationen, Lösungen
  •     Alles in die Cloud – aber ohne Risiko!
  •     Schutz öffentlicher Infrastrukturen und Netze
  •     Risiko Mitarbeiter: Awareness und Social Engineering
  •     Mobile Security
  •     Darknet: Terrorismus in der digitalen Welt
  •     Die sichere Landesbehörde
  •     Wirtschaftsspionage
  •     IT-Security made in Germany
  •     Cybercrime

 

5. - 06.09.2018

Steuerfachtagung und Zukunftskongress Celle

 

 

Veranstaltungsort:
Congress Union Celle
Thaerplatz 1, 29221 Celle
Congress Union Celle
Veranstalter:
Steuerberaterverband Niedersachsen Sachsen-Anhalt
Zeppelinstr. 8, 30175 Hannover
Telefon 0511/30762-0
Telefax 0511/30762-12
E-Mail: info@steuerberater-verband.de
Internet: http://sftcelle.de

In 2018 überzeugt die Steuerfachtagung Celle Sie mit noch mehr Inhalten. Auf vier Bühnen treffen Sie am 5. bis 6. September 2018 auf hochkarätige Referenten zu aktuellen Themen im Steuerrecht und zur Digitalisierung. Neben dem fachlichen Austausch kommt aber auch das Networking nicht zu kurz.

Der Richard Boorberg Verlag ist auf dieser Veranstaltung Aussteller.

20.09.2018

»Drogen- und Substanzmissbrauch – Der Druck steigt! Wie gehen wir damit im Unternehmen um?«

Ein Abend mit F. H. Wimmer, erfahrener Kriminalbeamter und Beate Reinhart von »Kompetenz Mensch« in Nürnberg. Beginn: 18.30 Uhr

Kulturlounge im Thalia-Buchhaus CAMPE, 03. OG, Karolinenstraße 53, 90402 Nürnberg
Telefon 0911 99208-84
Telefax
E-Mail: service@thalia.de
Internet: http://www.thalia.de

Selbstoptimierung ist das Thema unserer Zeit und in vielen Unternehmen »normal«. Damit verbunden sind häufig Substanzen, die oft illegal sind. »Moderne« Krankheiten wie Burnout, ADHS, psychische Belastungsstörungen erfordern besondere Medikamente. Beide Aspekte haben hohen Einfluss auf die Arbeitssicherheit.

Die beiden Referenten zeigen, wie schnell eine Nichtbeachtung der Regeln zu gesundheitlichen und rechtlichen Problemen für Nutzer und ihre Vorgesetzten führen kann und welche Lösungsmöglichkeiten es gibt.

20.09.2018

Verwalter Kongress

Kloster Andechs

Kloster Andechs, Bergstr. 2, 82346 Andechs
Telefon 089 / 29 08 20 - 22
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: peschke@ivd-sued.net
Internet: http://

Nach der Sommerpause veranstaltet der IVD speziell für Immobilienverwalter den Verwalterkongress, der am 20.09.2018 im Kloster Andechs stattfindet.

Es erwartet Sie ein breit gefächertes Angebot an Vorträgen. Neben den aktuellen Änderungen zum WEG-Recht, greift der Kongress u.a. die Themen Elektromobilität, Akquise für Immobilienverwalter, Absicherungen hinsichtlich des Klimawandels auf und gibt den Teilnehmern Hilfsmittel an die Hand und hält Lösungsansätze für sie bereit.

Nutzen Sie noch bis 30.08.2018 den Frühbucherpreis und genießen Sie neben den praxisnahen Vorträgen das Ambiente und die Umgebung von Kloster Andechs

https://www.ivd-sued.net//nachrichten-details/archive/2018/september/article/verwalterkongress-1.html

18.09.2018 - 01.01.0001

Die Pflichten des Verwalters bei Baumängeln am Gemeinschaftseigentum

Stuttgart

GENO-Haus, Heilbronner Str. 41, 70191 Stuttgart
Telefon 089 / 29 08 20 - 22
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: peschke@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net//nachrichten-details/archive/2018/september/article/die-pflichten-des-verwalters-bei-baumaengeln-am-gemeinschaftseigentum.html

Ein Bauvorhaben ohne Mängel ist undenkbar. Aufgabe des WEG-Verwalters ist es daher, diese Situation für die WEG richtig einzuschätzen, vorausschauend zu beauftragen und Mängeln richtig zu begegnen.

Seminarinhalte:
1. Rechtsgrundlagen der Gewährleistung
    - vertragliche Regelungen in den Kaufverträgen
    - die Abnahme
    - Verjährung
2. die einzelnen Gewährsleistungsansprüche
3. Inhaber der Gewährleistungsansprüche
4. Beschlussfassung (Formulierung) hinsichtlich der Durchsetzung des Ansprüche 5. Pflichten des Verwalters während des Verfahrens

Referent: RA Nico Bergerhoff
- Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
- Rechtsberater des Immobilienverband Deutschland Süd e.V.

Teilnahmegebühr:
149 € (177,31 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
209 € (248,71 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
99 € (117,81 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

20 % ab der 2. Person bei Mehrfachanmeldung zu diesem Seminar.

21.09.2018

Akquisitionsorientiertes Verkaufen für Immobilienunternehmen - im Huckepack akquirieren, wenn man sowieso mit Verkaufsauftrag in einem Quartier oder einer Anlage ist

Webinar

Telefon 089 / 29 08 20 - 22
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: peschke@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net//nachrichten-details/archive/2018/september/article/webinar-akquisitionsorientiertes-verkaufen-fuer-immobilienunternehmen-im-huckepack-akquirieren-w.html

mmobilienunternehmen vergessen gerne eine wichtige Quelle um an neue Objekte zu kommen - das „Akquisitionsorientierte Verkaufen“. Akquisitionsorientiert verkaufen heißt, bereits beim aktuellen Verkaufsauftrag zu versuchen, den nächsten oder übernächsten Auftrag zu akquirieren.

Dies hat zwei Vorteile: Erstens steigt die Qualität der Verkaufsaktivitäten, da das Immobilienunternehmen, direkt oder indirekt weitere Objekte akquirieren möchte und sich bemüht Höchstleistungen zu erbringen. Zweitens kann er quasi im Huckepack-Verfahren neue Objekte in seinen Verkaufsbestand bekommen.

Wie Immobilienunternehmen das Konzept des Akquisitionsorientierten Verkaufens am besten umsetzen können zeigt dieses Webinar.

Seminarinhalte:
- Grundgedanke des Akquisitionsorientierten Verkaufens
- Akquisitionsorientierter Immobilienverkauf - Ansatzpunkte
- Wie Immobilienunternehmen das Akquisitionsorientierte Verkaufen am besten umsetzen können

Referent: Prof. Dr. Stephan Kippes
Professor für Immobilienmarketing und Maklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, sowie Leitung des IVD-Instituts. Seit 2015 ist er Aufsichtsrat der ivd24immobilien AG.

Teilnahmegebühr:
49 € (58,31 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
69 € (82,11 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder

25.09.2018

Die wichtigsten rechtlichen Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung der EU (DSGVO) und wie sich Immobilienunternehmen hierzu aufstellen sollten

Stuttgart

Nesenbach, Dorotheenstr. 6, 70173 Stuttgart
Telefon 089 / 29 08 20 - 22
Telefax 089 / 22 66 23
E-Mail: peschke@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net//nachrichten-details/archive/2018/september/article/neudie-wichtigsten-rechtlichen-anforderungen-der-datenschutzgrundverordnung-der-eu-dsgvo-und-2.html

Am 25. Mai 2018 ist die neue Datenschutzgrundverordnung EU-DSGVO in Kraft getreten. Sie bringt einige Änderungen im Vergleich zur bisherigen Rechtslage mit sich.

Jeden Tag werden in Makler-, Verwalter- und Sachverständigenunternehmen personenbezogene Daten erhoben und verarbeitet. Der Umgang mit diesen sensiblen Daten unterliegt in Deutschland bestimmten datenschutzrechtlichen Bestimmungen, die sich ab Mai 2018 umfangreich geändert haben.

Seminarinhalte:
1. Was ist Datenschutz?
2. Gesetzgebung

- EU-Datenschutzgrundverordnung
- aus 1 mach 2 und weitere Regelungen
- Bundesdatenschutzgesetz-2018
- Kontrolle des Datenschutzes
3. Umgang und Dokumentation des Datenschutzes im Arbeitsalltag von Immobilienunternehmen
- Welches Grundprinzip gilt?
- Datenvermeidung und Datensparsamkeit
- Verzeichnis der Verarbeitungstätigkeiten
- Auftragsverarbeitung
- Einwilligungen
- Nachweispflicht
- Hinweispflicht
- Verpflichtung von Mitarbeitern
- Rechte des Betroffenen
- Datenschutzverstöße
4. Provionssicherung in Zeiten der neuen EU-Datenschutzgrundverordnung
- Wieso muss uns das interessieren? Datenverlust = Provisionsverlust
- Datenschutzkonforme Erhebung und Speicherung der Daten
- Absicherung des Rechts zur Weitergabe an Dritte (Käufer/Verkäufer)
- Umgang mit Löschungsanforderungen
- Schutz der Interessen der Auftraggeber
- Schutz der eigenen Interessen / Absicherungen vertraglicher Ansprüche
5. Handlungsbedarf / Sofortmaßnahmen
- Rechtskonforme Ausgestaltung von Kontaktformularen
- Datenschutzrechtliche Hinweise auf Homepage
- Datenschutzkonzeption entwickeln und umsetzen
- Unterstützung des IVD durch Muster und Hotline
- Maßgeschneiderte Lösungen

Referenten: RA Markus Kilb
- selbstständiger Rechtsanwalt in Stuttgart
- Fachanwalt für Miet- und Wohnungseigentumsrecht
- Fachanwalt für Arbeitsrecht
- Seit 2001 Rechtsberater des ivd Süd e.V.
- Spezialist für Maklerrecht, Mietrecht, WEG-Recht und die arbeitsrechtliche Betreuung von
  (Immobilien-) Unternehmen

Mirko Tasch
geschäftsführender Gesellschafter, ituso GmbH

Teilnahmegebühr:
149 € (177,31 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
209 € (248,71 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
99 € (117,81 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

20 % ab der 2. Person bei Mehrfachanmeldung zu diesem Seminar.

25. - 28.09.2018

Security Essen 2018

Weltleitmesse für Sicherheit und Brandschutz

MESSE ESSEN GmbH, Norbertstrasse 2, 45131 Essen
Telefon 0201 7244-0
Telefax 0201 7244-248
E-Mail: info@messe-essen.de
Internet: http://www.messe-essen.de

Die Security Essen ist die Messe für Sicherheit und Brandschutz und findet alle zwei Jahre und das nächst Mal vom 25. bis 28. September 2018 in Essen statt. Veranstalter ist die Messe Essen.

Die Security ist mit mehr als 1.000 Ausstellern und 40.000 Fachbesuchern die weltweit führende Fachmesse der zivilen Sicherheit. Ausgestellt werden alle sicherheitsrelevanten Gewerke von der mechanischen Sicherungstechnik über Brandschutz, CCTV und Cyber-Security bis zur Kriminaltechnik und Terrorprävention.

Der Richard Boorberg Verlag ist auf dieser Veranstaltung Aussteller.
 
Sie finden uns in Halle 1 / Stand C 64.
 

Dort stellen wir Ihnen unter anderem die überarbeiteten Neuauflagen »Sachkundeprüfung im Bewachungsgewerbe in Frage und Antwort« und »Kurzinformationen Sicherheit« vor. Erstmals finden Sie die Neuerscheinung »Sicherheit und Kommunikation bei Fußballgroßveranstaltungen« am Stand.

Neu sind auch die kostenlosen Kurzvorträge am Stand – holen Sie sich Ihren Wissensvorsprung!

Jetzt bestellen:
27.09.2018

Schönheitsreparaturen - was geht noch?

Frankfurt am Main

Frankfurt am Main
Telefon 02241 9055391
Telefax -
E-Mail: bbecker@vhw.de
Internet: https://www.vhw.de/veranstaltung/schoenheitsreparaturen-was-geht-noch-am-27-09-2018-in-frankfurt-am-main-he183823/?keywords=&cHash=f2d7833e5c6caa2f5b65d747cf3eceee

Inhalte

Immer mehr Mieter weigern sich, bei Mietende Schönheitsreparaturen durchzuführen. Sie beziehen sich auf Zeitungsartikel und behaupten, dazu nicht mehr verpflichtet zu sein. So ganz falsch ist diese Ansicht in vielen Fällen nicht. In den letzten Jahren hat der BGH nach und nach so ziemlich alle wesentlichen Mietvertragsklauseln unter die Lupe genommen und zahlreiche Klauseln für unwirksam erklärt. Kaum ein Vermieter behält da noch den Überblick und kann unterscheiden, welche Klauseln in seinen Altverträgen wirksam sind und welche nicht. Unklar bleibt auch, wie man derartigen Unwirksamkeiten in Zukunft mit regelkonformen Vertragsklauseln begegnen kann. Im Seminar werden alle wichtigen Entscheidungen der letzten Zeit vorgestellt und besprochen. Praxisrelevanz steht dabei an erster Stelle. Die Teilnehmer werden nach Abschluss des Seminars einen umfassenden Überblick über wichtige gerichtliche Entscheidungen haben.

27.09.2018

Vermieten, aber richtig - Fehlervermeidung beim Abschluss von Mietverträgen

Freiburg im Breisgau

Freiburg im Breisgau
Telefon 030 390473-410
Telefax -
E-Mail: ymueller@vhw.de
Internet: https://www.vhw.de/veranstaltung/vermieten-aber-richtig-fehlervermeidung-beim-abschluss-von-mietvertraegen-am-27-09-2018-in-freiburg-im-breisgau-bw182776/?keywords=&cHash=e3bc937da0468493f350a477dd30c831

Inhalte

Der Mietvertrag bildet den Ausgangspunkt und die Basis eines jeden Mietverhältnisses. Nicht selten sind Ursache von gerichtlichen Auseinandersetzungen solche Fehler, die bereits bei der Vermietung eines Mietobjektes gemacht werden. Das Seminar beschäftigt sich mit der rechtssicheren Gestaltung von Mietverträgen, wobei ein Schwerpunkt des Seminars Regelungen zum Wohnraummietrecht betrifft.

 

Besonderheiten des Gewerberaummietrechts werden aber gleichfalls thematisiert. Zudem sind Kenntnisse der aktuellen Rechtsprechung unabdingbar. Die einschlägigen Entscheidungen sollen daher ebenfalls in das Seminar einfließen. Ziel des Seminars ist es, das Bewusstsein für mögliche, sich im Laufe oder oft auch erst bei Beendigung des Mietverhältnisses zeigende Problemkonstellationen zu schärfen und hierfür ursächliche Fehlerquellen schon ganz zu Beginn, also bei Abschluss eines Mietverhältnisses auszuschalten

Oktober 2018
19.10.2018

Öffentliches Baurecht aktuell (§ 15 FAO)

Seminar in Hannover

ARBERseminare GmbH, Gottlieb-Daimler-Ring 7,| 74906 Bad Rappenau
Telefon 07066 90 08 0
Telefax 07066 90 08 22
E-Mail: kontakt@arber-seminare.de
Internet: http://www.arber-seminare.de

Seminarinhalt

  • Änderungen des BauGB 2017

Neue Gesetzgebung: BauGB und BauNVO: Darstellung der Neuerungen

    • Internetpräsentationspflicht der Gemeinden
    • Auslegungsfrist der Bebauungspläne
    • Einwendungspräklusion
    • Schutzvorkehrungen im Hinblick auf den Lärmschutz § 9 Abs. 1 Nr. 24  Alt. 3 BauGB
    • Lärmschutzprivilegierung von Sportanlagen
  • Fehler eines Bebauungsplans
  • Voraussetzungen einer Veränderungssperre
  • Voraussetzungen einer Befreiung nach § 31 Abs. 2 BauGB
  • Abgrenzung § 34 und § 35 BauGB
  • Zulässigkeit gem. § 34 BauGB
  • Zulässigkeit gem. § 35 BauGB

Teilnehmerkreis
Fachanwälte/innen im Bau- u. Architektenrecht bzw. Verwaltungsrecht sowie Rechtsanwälte/innen, die sich schwerpunktmäßig mit bau- u. architektenrecht bzw. verwaltungsrechtliche Mandate befassen oder bau- u. architektenrechtlich bzw. verwaltungsrechtlich interessiert sind.

Referenten
Dr. Claas Birkemeyer, LL.M., FA f. Bau- u. ArchitektenR, FA f. VerwR u. Notar (Hannover)
Dr. Michael Terwiesche, LL.M.,  FA f. VerwR  (Leipzig, Stuttgart)

Seminarzeit
08:30 bis 17:30 Uhr (7,5 Nettozeitstunden)

Seminargebühr
320,00 Euro zzgl. ges. USt

Kombinationsmöglichkeiten
Verwaltungsprozess aktuell

Die Seminargebühr beinhaltet:
Seminarunterlagen, Tagungsgetränke und Kaffeepausen und Mittagessen 
Selbstverständlich erhalten Sie eine Teilnahmebestätigung nach § 15 FAO.

Gut zu wissen
Diese Fortbildung ist nach § 15 FAO für Bau- und Architektenrecht bzw. Verwaltungsrecht geeignet.

Jetzt bestellen:
7. - 09.10.2018

41. Deutscher Steuerberatertag 2018 in Bonn

 

 

Veranstalter:
Deutsches Steuerberaterinstitut e.V., Littenstraße 10, 10179 Berlin
Telefon 030 2 78 76 - 2
Telefax 030 2 78 76 - 799
E-Mail: info@steuerberatertag.de
Internet: https://www.steuerberatertag.de

Wir freuen uns, Sie vom 7. bis 9. Oktober 2018 in Bonn zum Deutschen Steuerberatertag begrüßen zu dürfen.
Dieses Jahr tagen wir im World Conference Center Bonn,  direkt am Rheinufer. Es erwartet Sie ein spannendes, vielfältiges Fachprogamm mit topaktuellen Themen aus der Praxis sowie ein exklusives Rahmenprogramm in der ehemaligen Bundeshauptstadt.

 

Veranstaltungsort:
World Conference Center Bonn
Platz der Vereinten Nationen 2
53113 Bonn
Tel. 0228 92 67 - 0
Fax 0228 92 67 - 2119
http://www.worldccbonn.com

 

Der Richard Boorberg Verlag ist auf dieser Veranstaltung Aussteller.
19.10.2018

Stuttgarter Steuerkongress 2018

             

Veranstaltungsort:
Kultur- und Kongresszentrum Liederhalle
Berliner Platz 1, 70174 Stuttgart
Veranstalter:
Steuerberaterkammer Stuttgart
Hegelstr. 33, 70174 Stuttgart
Telefon 0711 61 94 8-0
Telefax 0711 61 94 8-7 02
E-Mail: mail@stbk-stuttgart.de
Internet: http://www.stbk-stuttgart.de

Zu dem alle zwei Jahre stattfindenden Stuttgarter Steuerkongress werden wie in den vergangenen Jahren Repräsentaten aus Politik, Rechtsprechung, Wissenschaft, Wirtschaft und Verwaltung sowie Berufsangehörige eingeladen. Der Kongress wird erfahrungsgemäß von 700 bis 900 Personen besucht.

Der Richard Boorberg Verlag ist auf dieser Veranstaltung Aussteller.
10.10.2018

20. Informations- und Kontaktbörse

Karrieremesse für Juristen in der Region Stuttgart

Veranstaltungsort:
Haus der Wirtschaft,
Willi-Bleicher-Straße 19, 70174 Stuttgart
Telefon 0711 / 22 21 55-0
Telefax 0711 / 22 21 55-11
E-Mail: tresko@rak-stuttgart.de

Internet: https://rak-stuttgart.de/die-rak/veranstaltungen-und-termine/informations-und-kontaktboerse-2018

Als PDF: Das Gesamtprogramm der 20. Informations- und Kontaktbörse

 

Starten Sie Ihre Juristenkarriere 2018 mit Unterstützung der Rechtsanwaltskammer Stuttgart, des Richard Boorberg Verlags und des AnwaltVerein Stuttgart, die als Veranstalter viele bekannte Kanzleien und Unternehmen eingeladen haben. Nutzen Sie die Möglichkeit, Kontakt mit potenziellen Arbeitgebern aufzunehmen. Informieren Sie sich vor Ort über Karrieremöglichkeiten, Anwalts- und Wahlstationen und gewinnen Sie so den entscheidenden Karrierevorsprung.


Die Teilnahme ist kostenfrei. Eine vorherige Anmeldung ist jedoch erforderlich. Weitere Informationen zur Anmeldung erhalten Sie unter /rak-stuttgart.de/die-rak/veranstaltungen-und-termine/informations-und-kontaktboerse-2018.

18.10.2018

Vertriebskongress - Der Akquise Gipfel

Stuttgart

Forum Haus der Architekten, Danneckerstr. 54, 70182 Stuttgart
Telefon 0711 / 81 47 38 - 0
Telefax 0711 / 81 47 38 28
E-Mail: info@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net/veranstaltungsdetails/archive/2018/october/article/vertriebskongress-akquise-gipfel.html

Moderation: Prof. Dr. Stephan Kippes

09:00 - 09:30 Uhr Eintreffen / Begrüßungskaffee

09:30 - 10:15 Uhr
Das Bieterverfahren als effiziente Marketing-Strategie bei der Vermarktung von Restantenwohnungen
Michael Bröskamp, Leiter Privatimmobilien Rohrer Immobilien GmbH

10:15 - 11:00 Uhr
Online-Marketing: Abmahn- und Haftungsprobleme vermeiden
RA Markus Kilb, Kilb Rechtsanwälte | Fachanwälte

11:00 - 11:30 Uhr Kaffeepause

11:30 - 11:50 Uhr
Mein spannendster Vertriebsauftrag: Aufteilung einmal nicht ganz so leicht gemacht
Christoph Landgraf, Christoph Landgraf Immobilien e.K., Vorstandsmitglied IVD Süd e.V.

11:50 - 12:35 Uhr
Erfolgreiche Objektakquise durch Mikro-Farming - mit auf Stadtteilen oder Quartieren fokussierten Online-Strategien Immobilien akquirieren
Peter Eppich, Geschäftsführer Sonnenland Immobilien

12:35 - 13:05 Uhr
Crash-Kurs Beschwerdemanagement für Immobilienunternehmen: Mit professionellem Beschwerdemanagement das eigene Marketing flankieren, sowie negative Online-Bewertungen und Mundpropaganda vermeiden
Prof. Stephan Kippes, Professor für Immobilienmarketing und Maklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, sowie Leiter des IVD-Instituts

13:05 - 14:15 Uhr reichhaltiges Mittagsbüffet

14:15 - 14:35 Uhr
Mein spannendster Immobilienmarketing-Fall: So leicht wird man Namen los
Martin Schubert, Geschäftsführer DUO Werbeagentur Berlin

14:35 - 15:05 Uhr
Die wichtigsten rechtlichen Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung der EU (DSGVO) und wie sich Immobilienunternehmen hierzu aufstellen sollten
ituso GmbH

15:05 - 15:35 Uhr
Erfolgreicher Immobilienverkauf mit Innenprovision
Marcus Vogel, Vogel - Immobilien Würzburg, IVD Regionalbeirat

15:35 - 16:00 Uhr Kaffeepause

16:00 - 17:00 Uhr
Professionelle Branding-Strategien bei Wohn- und Gewerbeimmobilien - Sich vom übrigen Markt erfolgreich abheben
Martin Schubert, Geschäftsführer DUO Werbeagentur Berlin

Frühbucherpreis bis 27.09.2018
199 € (236,81 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
259 € (308,21 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
149 € (177,31 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

Tagungsgebühr ab 28.09.2018
249 € (296,31 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
309 € (367,71 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
199 € (236,81 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

18.10.2018

Vertriebskongress - Der Akquise Gipfel

Stuttgart

Forum Haus der Architekten, Danneckerstr. 54, 70182 Stuttgart
Telefon 0711 / 81 47 38 - 0
Telefax 0711 / 81 47 38 28
E-Mail: info@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net/veranstaltungsdetails/archive/2018/october/article/vertriebskongress-akquise-gipfel.html

Moderation: Prof. Dr. Stephan Kippes

09:00 - 09:30 Uhr Eintreffen / Begrüßungskaffee

09:30 - 10:15 Uhr
Das Bieterverfahren als effiziente Marketing-Strategie bei der Vermarktung von Restantenwohnungen
Michael Bröskamp, Leiter Privatimmobilien Rohrer Immobilien GmbH

10:15 - 11:00 Uhr
Online-Marketing: Abmahn- und Haftungsprobleme vermeiden
RA Markus Kilb, Kilb Rechtsanwälte | Fachanwälte

11:00 - 11:30 Uhr Kaffeepause

11:30 - 11:50 Uhr
Mein spannendster Vertriebsauftrag: Aufteilung einmal nicht ganz so leicht gemacht
Christoph Landgraf, Christoph Landgraf Immobilien e.K., Vorstandsmitglied IVD Süd e.V.

11:50 - 12:35 Uhr
Erfolgreiche Objektakquise durch Mikro-Farming - mit auf Stadtteilen oder Quartieren fokussierten Online-Strategien Immobilien akquirieren
Peter Eppich, Geschäftsführer Sonnenland Immobilien

12:35 - 13:05 Uhr
Crash-Kurs Beschwerdemanagement für Immobilienunternehmen: Mit professionellem Beschwerdemanagement das eigene Marketing flankieren, sowie negative Online-Bewertungen und Mundpropaganda vermeiden
Prof. Stephan Kippes, Professor für Immobilienmarketing und Maklerwesen an der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen, sowie Leiter des IVD-Instituts

13:05 - 14:15 Uhr reichhaltiges Mittagsbüffet

14:15 - 14:35 Uhr
Mein spannendster Immobilienmarketing-Fall: So leicht wird man Namen los
Martin Schubert, Geschäftsführer DUO Werbeagentur Berlin

14:35 - 15:05 Uhr
Die wichtigsten rechtlichen Anforderungen der Datenschutzgrundverordnung der EU (DSGVO) und wie sich Immobilienunternehmen hierzu aufstellen sollten
ituso GmbH

15:05 - 15:35 Uhr
Erfolgreicher Immobilienverkauf mit Innenprovision
Marcus Vogel, Vogel - Immobilien Würzburg, IVD Regionalbeirat

15:35 - 16:00 Uhr Kaffeepause

16:00 - 17:00 Uhr
Professionelle Branding-Strategien bei Wohn- und Gewerbeimmobilien - Sich vom übrigen Markt erfolgreich abheben
Martin Schubert, Geschäftsführer DUO Werbeagentur Berlin

Frühbucherpreis bis 27.09.2018
199 € (236,81 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
259 € (308,21 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
149 € (177,31 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

Tagungsgebühr ab 28.09.2018
249 € (296,31 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder
309 € (367,71 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder
199 € (236,81 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren

09.10.2018

Bauträgervertrag im Zeichen des neuen Bauvertragsgesetz

München

Geschäftsstelle des IVD Süd e.V., Gabelsbergerstr. 36, 80333 München
Telefon 089 / 29 08 20 0
Telefax 089 / 22 26 23
E-Mail: info@ivd-sued.net
Internet: https://www.ivd-sued.net/veranstaltungsdetails/archive/2018/october/article/bautraegervertrag-im-zeichen-des-neuen-bauvertragsgesetz.html

Durch das am 01.01.2018 in Kraft tretende „Gesetz zur Reform des Bauvertragsrechts und zur Änderung der kaufrechtlichen Mängelhaftung“ wurden u.a. spezielle Regelungen für den Bauträgervertrag in das Werkvertragsrecht des Bürgerlichen Gesetzbuchs (BGB) eingefügt. Ansonsten ergeben sich für den Bauträgervertrag zwingende Vorgaben aus der Makler- und Bauträgerverordnung (MaBV) und dem AGB-Recht des BGB. Ein „Dauerbrenner“ des Vollzugs des Bauträgervertrages ist die Abnahme des Gemeinschaftseigentums und sich hieraus ergebende ggfls. weitreichende Konsequenzen. 

Das Halbtagesseminar soll die wichtigsten Rahmenbedingungen und Inhalte des Bauträgervertrages erläutern.

Seminarinhalte: 
- Neues Bauvertragsrecht und Auswirkung auf den Bauträgervertrag, d.h. insbesondere zu den 
  gesetzlichen Vorgaben zur Baubeschreibung 
- Vorgaben der MaBV 
- AGB-Recht und Bauträgervertrag 
- „Dauerbrenner“ Abnahme des Gemeinschaftseigentums 
- Inhalt des Bauträgervertrages Vollzug des Bauträgervertrages

Referent: RA Stefan Schneider
- Studium der Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität, München (1990-1995) 
- praktizierender Anwalt seit 1998 
- Seit 2001 Partner in der Kanzlei Mosler+Partner, München

Bevorzugte Tätigkeitsgebiete: 
Immobilienrecht, Bau- und Architektenrecht, rechtliche Begleitung von Projektentwicklungen, Contracting und Unternehmensrecht 

Teilnahmegebühr:
149 € (177,31 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder 
209 € (248,71 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder 
99 € (117,81 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren 

20 % ab der 2. Person bei Mehrfachanmeldung zu diesem Seminar. 

17.10.2018

Der Nutzungsvertrag - das Ideal für schwierige Objekte

Nürnberg

Nürnberg
Telefon 02241 9055391
Telefax -
E-Mail: bbecker@vhw.de
Internet: https://www.vhw.de/veranstaltung/der-nutzungsvertrag-das-ideal-fuer-schwierige-objekte-am-17-10-2018-in-nuernberg-by180405/?keywords=&cHash=2a47b0d44d0a7b8d1e1acb0faf856d84

Inhalte

Wenn Sie das Wissen um die Grundlagen der Gestaltung von Nutzungsverträgen - die weder Miet-, Kauf- noch Erbbaurechtsverträge sind - beherrschen müssen, sollten Sie dieses Seminar besuchen.

Der Nutzungsvertrag ist das Ideal als vertragliche Vereinbarung für die "Anmietung" eines gemischt genutzten Objektes, eines Wohngebäudes mit mehreren Wohnungen oder zB. einer Dach- oder Fassadenfläche.

Nach dieser Veranstaltung wissen Sie, welche Problematiken in der Abgrenzung zu anderen Vertragsformen zu beachten sind und wie Sie diese optimal gestalten. Sie können im Anschluss Nutzungsverträge selbst strukturieren, rechtssicher ausfertigen und optimal einsetzen.

24.10.2018

Kommunale Handlungsoptionen zur Schaffung und Erhaltung preisgünstigen Wohnraums

Hamburg

Telefon 030 39 04 73-430
Telefax -
E-Mail: 030 39 04 73-430
Internet: https://www.vhw.de/veranstaltung/kommunale-handlungsoptionen-zur-schaffung-und-erhaltung-preisguenstigen-wohnraums-am-24-10-2018-in-hamburg-sh181317/?keywords=&cHash=3b66cb6eb4cf7bf5c60bf31eb8659b66

Inhalte

Das Seminar stellt die kommunalen Handlungsoptionen zur Schaffung und zur Sicherung von preisgünstigem Wohnraum vor. Die Themen im Überblick:

 

  • Baulandpolitische Grundsätze, insbesondere zur Gestaltung städtebaulicher Verträge
  • Durchsetzung von gefördertem/preisgedämpftem Wohnungsbau
  • Grundstückspolitik - Wohnbaugesellschaften
  • Grundstücksvergabe und Einheimischenmodelle
  • Freiflächenkataster und Baugebot
  • Weiterer gemeindlicher Einfluss auf Kostenfaktoren: Energetische Anforderungen und Klimaschutz (Dämmung, Einsatzenergien), Barrierefreiheit, Stellplätze, Garagen
  • Milieuschutz und Zweckentfremdungsverbot
  • Mietpreisdämpfung durch Sanierungsvereinbarungen
  • Städtebauliche Entwicklungsmaßnahme
  • Preisbremse durch Erhöhung des Angebots: Flächenbedarfsnachweise u. m.

 

Es werden die rechtlichen Voraussetzungen dieser Maßnahmen vorgestellt und die wichtigsten Umsetzungs- bzw. Akzeptanzprobleme mit Ihnen diskutiert.

10.10.2018

Auftritt und Wirkung in der Eigentümerversammlung

Stuttgart

Stuttgart
Telefon 030 390473-485
Telefax -
E-Mail: nblank@vhw.de
Internet: https://www.vhw.de/veranstaltung/auftritt-und-wirkung-in-der-eigentuemerversammlung-am-10-10-2018-in-stuttgart-bw181008/?keywords=&cHash=4f8fee52b581ec3dfc14904e56c0d7f2

Inhalte

Hinterlassen Sie den besten Eindruck und setzen Sie sich durch mit starker Rhetorik

Neben den formalrechtlichen Aussagen und Positionen spiegeln vor allem der souveräne Auftritt und die Wirkung auf die Eigentümer die Kompetenz eines Verwalters wider.

Gerade in Eigentümerversammlungen entscheiden diese Aspekte über einen erfolgreichen Verlauf. Die Kunst, die themenzentrierte Interaktion zwischen den Eigentümern zu beherrschen ist ein unabdingbares Handwerkszeug zur förderlichen Gestaltung der Versammlung.

In diesem Seminar lernen, wie Sie

  • mit einfachen Tricks mehr Wirkung und einen sicheren Auftritt erzielen
  • in der Eigentümerversammlung durch authentische Rhetorik überzeugen
  • mit Nervosität und Blackouts gekonnt umgehen
  • Argumentationsketten präzise formulieren
  • mit schwierige Eigentümern souverän umgehen und sie für sich gewinnen
  • geschickt improvisieren, wenn "alle Stricke reißen"
November 2018
28.11.2018

Juracon München - die regionale Karrieremesse für Juristen

Top-Arbeitgeber treffen

IQB Career Services GmbH, Senckenberganlage 10-12, 60325 Frankfurt am Main
Telefon 069/79 40 95 55
Telefax
E-Mail: besucherinfo@iqb.de
Internet: http://www.iqb.de

Mit über 30 Ausstellern ist die JURAcon München eine der größten Karrieremessen für (Nachwuchs-)Juristen im süddeutschen Raum. Wenn Sie sich über Ihre Einstiegs- und Karrieremöglichkeiten als Volljurist, Angebote für die Antwalts-/Wahlstation, einen Praktikumsplatz oder eine Nebentätigkeit informieren möchten, sollten Sie die JURAcon München am 28. November 2018 auf keinen Fall verpassen.

Veranstaltungsort:
BMW Welt
Am Olympiapark 1
80809 München

16. - 17.11.2018

52. Baurechtstagung

in Wien

Arbeitsgemeinschaft für Bau und Immobilienrecht im Deutschen Anwaltverein e.V., Littenstraße 11, 10179 Berlin
Telefon 030 72 61 52 - 0
Telefax 030 72 61 52 - 190
E-Mail: dav@anwaltverein.de
Internet: http://arge-baurecht.com

Wien öffnet seine historischen Pforten für die 52. Baurechtstagung. Gestartet wird am 16. November mit einer weiteren „echten“ Grundlagenveranstaltung für junge Baurechtler, dieses Mal zum Thema VOB/B. Anschließend geht es mit dem Fachprogramm weiter, das dieses Mal erstmals bereits um 13.30 Uhr beginnt. Die Inhalte gestalten erfahrende Baurechtler sowie Richterinnen und Richter am BGH. Dabei wird es um besondere Aspekte im Bauträgervertrag, die einstweilige Verfügung nach §650d BGB, das wichtige Thema der Anwaltsvergütung, eine aktuelle Rechtsprechungsübersicht sowie um weitere baurechtliche Fachthemen gehen.

 

 

8. - 09.11.2018

25. Deutscher Syndikusanwaltstag 2018

Unternehmensrecht in der Praxis
 

Veranstaltungsort:
Kempinski Hotel Bristol
Kurfürstendamm 27, 10719 Berlin
Telefon
Telefax 030 / 726 153 188
E-Mail: brettschneider@anwaltakademie.de
Internet: http://www.syndikusanwaelte.de

Programm

Handels- und Gesellschaftsrecht

Zivilrechtliche Haftung und strafrechtliche Verantwortlichkeit von Organmitgliedern
RA Dr. Thomas Nuzinger, Parsch Sauer Nuzinger, Mannheim
RAin beim BGH Dr. Hildegard Ziemons, Karlsruhe

Arbeitsrecht

Neue Entwicklungen in Sachen Scheinselbständigkeit
RA Dr. Jochen Leßmann, RA Dr. Christoph Herrmann, Schweibert Leßmann & Partner, Frankfurt a.M.

Strafrecht

Die Zukunft interner Ermittlungen nach der Jones Day-Entscheidung des Bundesverfassungsgerichts
RA Dr. Walther Graf, Feigen Graf Rechtsanwälte, Köln
RAin Dr. Natalie Lübben, Deutsche Bahn AG, Berlin

Strafrechtliche Ermittlungen gegen den Syndikusrechtsanwalt – Eine neue Entwicklung?
RA Dr. Christian Pelz, Noerr LLP, München

Berufsrecht

Aktuelle Rechtsprechung zur Zulassung von Syndikusrechtsanwälten und Evaluation des Syndikusanwaltsgesetzes
RAin Dr. Clarissa Freundorfer, Deutsche Bahn AG, Berlin
Aktuelles zum Befreiungsrecht
RA Dr. Volker Schneider, Luther Rechtsanwaltsgesellschaft mbH, Hamburg
Syndikusrechtsanwälte und Geldwäschegesetz
RA Dr. Marcel Klugmann, CMS Hasche Sigle, Berlin
Syndikusrechtsanwälte und EU Datenschutz-Grundverordnung
RA Jan Peter Voß, avocado rechtsanwälte, Frankfurt a.M.

Elektronischer Rechtsverkehr

Das beA in der Rechtsabteilung – Praxishinweise, Risiken und Nebenwirkungen
RA Dr. Timo Hermesmeier, PricewaterhouseCoopers Legal AG Rechtsanwaltsgesellschaft, Frankfurt a.M.
RA Martin Schafhausen, Plagemann Rechtsanwälte, Frankfurt a.M.

Medienrecht/UWG

Geheimnisschutz im Unternehmen – Die Umsetzung der Richtlinie zum Know-How-Schutz in deutsches Recht
RA Dr. Hendrik Albrecht, Robert Bosch GmbH, Stuttgart
RA Alexander Haertel, Kather Augenstein, Düsseldorf

Podiumsdiskussion mit Impulsvorträgen

Legal Tech und Digitalisierung in der Rechtsabteilung
Moderation: RA Markus Hartung, Direktor des Bucerius Center
on the Legal Profession an der Bucerius Law School, Berlin
RA Dr. Stefan Graiche, Commerzbank AG, GM Legal, Frankfurt a.M.
RA Kai Jacob, SAP, Walldorf
Dr. Hariolf Wenzler, Baker McKenzie, Frankfurt a.M.
RA Dan-Alexander Levien, Audi Electronics Venture GmbH, Gaimersheim

Workshops u.a.

Die neuen Massenklagen – Fluch oder Segen?
RA Dr. Matthias Schlingmann, LL.M., CMS Hasche Sigle, Hamburg
RA Claus Thiery, CMS Hasche Sigle, München

Workshop der Firma Recommind GmbH, Rheinbach

Festlicher Abendempfang im Naturkundemuseum Berlin gemeinsam mit dem Berliner Anwaltsverein

Ausführliches Programm:
06.11.2018

Aktuelle Rechtsprechung und Entwicklungen im Wohnraummietrecht

Stuttgart

GENO-Haus, Heilbronner Str. 41, 70191 Stuttgart
Telefon 0711 / 81 47 38 - 0
Telefax 0711 / 81 47 38 28
E-Mail: info@ivd-sued-bw.net
Internet: https://www.ivd-sued.net/veranstaltungsdetails/archive/2018/november/article/aktuelle-rechtsprechung-und-entwicklungen-im-wohnraummietrecht-1.html

Im Gegensatz zum Recht des Immobilienmaklers ist das Mietrecht überreglementiert. Eine halbwegs sichere Prognose über den Ausgang eines Mietprozesses ist nicht mehr möglich. Auch die Änderung der höchstrichterlichen Rechtsprechung in Mietsachen ist heute keine Seltenheit mehr. Das waren in den letzten fünf Jahren allein zehn Fälle. Rechtssicherheit sieht anders aus. 

In immer stärkerem Umfang wird diese Rechtsprechung auf Geschäftsräume übertragen, z.B. Mischmietverhältnisse, Quotenabgeltungsklausel oder Anerkennung der Abrechnung. In dieser Situation ist für Hausverwalter, aber auch für Immobilienverwalter und Bauträger unabdingbar, die aktuellen Tendenzen in der Rechtsprechung zu kennen. 

Dieses Seminar will hierzu Handreichungen, Emp-fehlungen und Hinweise geben, sowie der nunmehr auch Gesetz gewordenen Fortbildungspflicht Rechnung tragen.

Seminarinhalte: 
- Gleichstellung von Mietrecht und Eigentum in Art. 14 GG 
- AGB-Recht - insbesondere ausgehandelte Verträge 
- Schönheitsreparaturen 
   - bei unrenoviert überlassenem Wohnraum 
   - Quotenabgeltungsklausel 
- Mieterhöhung bei Wohnraum 
- Mischmietverhältnisse 
- Betriebskostenabrechnung 
- Beendigung des Mietverhältnisses 
  - Eigenbedarf der GbR 
  - Kündigungssperrfrist 
- Verjährung und Verwirkung 
- Verfahrensrecht 
   - Räumung 
   - Kosten 
- Ausblick

Referent: RA Prof. Wolfram Mutschler 
Studium der Rechts- und Staatswissenschaften an der Freien Universität Berlin und an der Eberhard-Karls-Universität Tübingen. Lehrbeauftragter der Hochschule für Wirtschaft und Umwelt Nürtingen-Geislingen in den Fachbereichen Immobilienwirtschaft und Wirtschaftsrecht. Ernennung zum Honorarprofessor im Jahr 2000. 

Teilnahmegebühr:
149 € (177,31 € inkl. MwSt.) für IVD-Mitglieder 
209 € (248,71 € inkl. MwSt.) für Nichtmitglieder 
99 € (117,81 € inkl. MwSt.) für IVD-Junioren 

20 % ab der 2. Person bei Mehrfachanmeldung zu diesem Seminar. 

23.11.2018

Home Staging für Immobilienberufe

München

Westerham bei München
Telefon +49 8063 91 277
Telefax -
E-Mail: Schmid@ihk-akademie-muenchen.de
Internet: https://akademie.muenchen.ihk.de/immobilienmakler/home-staging-immobilien/

Nutzen

Immobilien attraktiv präsentieren! Die Kauferwartungen der Immobilien-Interessenten ändern sich. Nicht zuletzt sind die zunehmenden Marktpreis für erhöhte Ansprüche verantwortlich. Zudem wächst der Wunsch, in bezugsfertige und gestylte Immobilien einzuziehen. Grundvoraussetzung in der Vermarktung ist heute also, die Immobilie optimal aufzubereiten, ansprechend zu präsentieren und so einen bestmöglichen Verkaufserfolg zu erzielen. Lernen Sie in diesem Fachseminar, wie Sie als innovativer Immobilienmakler das Visuelle Merchandising nutzen können. Bauen Sie sich einen zufriedenen Kundenkreis auf. Erfahren Sie, wie Sie Foto- und Home-Staging-Potentiale für Ihre Maklertätigkeit nutzen können. Sie lernen die Vorteile für alle Beteiligten kennen. Argumentieren und überzeugen Sie künftig mit stark sichtbaren Argumenten.

Dieses Seminar ist ein Wahlseminar im Rahmen des Zertifikats "Haus- und Grundstücksverwalter/-in IHK". Einen Überblick über das Zertifikat und alle Seminartermine erhalten Sie hier

Dieses Seminar ist ein Wahlseminar im Rahmen des Zertifikats "Immobilienmakler/-in IHK". Einen Überblick über das Zertifikat und alle Seminartermine erhalten Sie hier

Zielgruppe

Geeignet für Immobilienmakler/-innen, Bauträger und Hausverwalter/-innen

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Das 1-Tages-Seminar versteht sich als anspruchsvolles Kompaktseminar mit Übungen und Fallbeispielen. Die Teilnehmer befassen sich unter anderem mit den Fragen: Was genau ist Home Staging? Visuelles Merchandising? Was ist Entpersonalisierung von Immobilien und warum bietet das Vorteile für meine Präsentation? Wen engagiere ich für die Möblierung? Themenübersicht:

  • Home Staging - Begriffsdefinition
  • Immobilientypen und Arten des Home Stagings
  • Umsetzung: Handwerker, Möblierung, Tipps
  • Kostenaufwand & Rentabilität
  • Qualitätskriterien für erfolgreiches Home Staging
14. - 16.11.2018

Grundlagen der Immobilienbewertung

München

Von-Andrian-Straße 5, 83620 Westerham bei München
Telefon +49 8063 91 277
Telefax -
E-Mail: Schmid@ihk-akademie-muenchen.de
Internet: https://akademie.muenchen.ihk.de/immobilienbewertung/grundlagen-immobilienbewertung/

Nutzen

Immobilien Bewertung - professionell und erfolgreich! Eine fundierte Immobilienbewertung ist die Grundlage jedes erfolgreichen Verkaufs. Neben Lage, Lage, Lage orientiert sich der Wert einer Immobilie oder eines Grundstückes an vielen Parametern: Größe, Beschaffenheit, Zustand, Potenziale, Baujahr oder Ausstattung sind nur einige davon. Umfangreiche Bewertung sind die beste Basis für Verhandlungen, egal wie gut die Marktkenntnisse sind. Qualifizieren Sie sich zum Sachverständigen. Lernen Sie im Seminar die moderne Immobilienbewertung und deren systematische Anwendung. Finden Sie effektiv die aussagekräftigsten Informationsquellen. Lernen sie alles über gängige Bewertungsmethoden, Sachwert-, Ertragswert- und Vergleichswertverfahren und wenden Sie diese sicher an. Machen Sie sich fit in Sachen Baumängel und Bauschäden. Eigenen Sie sich die nötigen Kenntnisse über relevante Mietverhältnisse.

Dieses Seminar bietet die Grundlage für unser Seminar "Praxisorientierte Immobilienbewertung im Maklerbüro".

Dieses Seminar ist ein Baissseminar im Rahmen des Zertifikats "Immobilienmakler/-in IHK". Einen Überblick über das Zertifikat und alle Seminartermine erhalten Sie hier

 

Zielgruppe

Geeignet für Immobilienmakler/-innen, Mitarbeiter/-innen von Makler- und Bauträgerunternehmen sowie von Baukreditinstituten sollen mit den Vorkenntnissen der Immobilienbewertung vertraut werden.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Das 3-Tages-Fachseminar vermittelt Basiskenntnisse und praktische Methoden. Anhand von Fallbeispiele kann das erworbene Wissen in die Praxis transferiert werden. Die Teilnehmer klären unter anderem die Fragen: Wie lese ich einen Grundbuchauszug? Wie finde ich gute Online-Informationsquellen? Welche Bewertungsverfahren? Wo im Detail muss ich bei Baumängeln durchblicken? Themenüberblick:

  • Informationsquellen finden, lesen und nutzen
  • Einführung in die Bewertungslehre
  • Anforderungen an Gutachten - Einführung in die BauNVO
  • Bautechnische Kenntnisse, Baumängel, Bauschäden für die Bewertung
  • Mietverhältnisse und ihre Risiken
29.11. - 01.12.2018

Grundlagenseminar I für Immobilienmakler/​-innen

München

Von-Andrian-Straße 5, 83620 Westham bei München
Telefon +49 8063 91 277
Telefax -
E-Mail: Schmid@ihk-akademie-muenchen.de
Internet: https://akademie.muenchen.ihk.de/immobilienmakler/grundlagenseminar-i-immobilienmakler-innen/

Nutzen

Grundlagen I für Immobilienmakler - Basiskenntnisse der Branche. Die Aufgabengebiete von Maklern sind vielfältig und anspruchsvoll. Vermarktung, Erhaltungsaufwand, Steuer, Abschreibungen, Vermögensverhaltung. Wer eine solide Basis mit Sicherheit in Rechtsfragen, Verkauf und Vermarkung schafft, der kann sich am Markt erfolgreich etablieren. Qualifizieren Sie sich als Einsteiger systematisch mit allen wichtigen Grundlagen für Ihre beruflichen Tätigkeiten in der Immobilienbranche. Befassen Sie sich mit der Praxis des Maklers bei Verkauf und Vermietung, Gewerbeordnung GewO, Makler- und Bauträgerverordnung MaBV und Wohnungsvermittlungsgesetz WoVG. Mit Grundstückskauf oder Aufbau des Maklerbüros. Erlernen Sie die Eckpunkte des korrekten Maklervertrages: von Nachweis, Zustandekommen, Aufwendungsersatz bis Widerrufsrecht.

Dieses Seminar ist ein Basisseminar im Rahmen des Zertifikats "Immobilienmakler/-in IHK". Einen Überblick über das Zertifikat und alle Seminartermine erhalten Sie hier

Zielgruppe

Geeignet für alle, die sich in der Immobilienbranche selbstständig machen und systematische Grundkenntnisse erwerben wollen.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Das 3-Tages-Seminar versteht sich als Lehrgang zur Vermittlung grundlegender Fachkenntnisse und Kompetenzen. Die Teilnehmer bearbeiten unter anderem die Fragen: Wie erstelle ich ein attraktives Exposé? Wie prüfe ich Bonität? Wie betrifft das Bestellerprinzip meine Arbeit? Wie baue ich mein Maklerbüro Schritt für Schritt auf? Wie komme ich an gute Kontakte und pflege sie? Themenübersicht:

  • Vermietung und Verkauf in der Praxis
  • Gewerbeordnung, Makler- und Bauträgerverordnung, Wohnungsvermittlungsgesetz
  • Am ersten Tag Abendveranstaltung: Diskussionsrunde mit Inhabern von Maklerfirmen
  • Betriebsaufbau, Akquise, Werbung
  • Grundstücksrecht
  • Provisionssicherung
26.11.2018

Verkaufstraining für Immobilienprofis

München

Von-Andrian-Straße 5, 83620 Westham bei München
Telefon +49 8063 91 277
Telefax -
E-Mail: Schmid@ihk-akademie-muenchen.de
Internet: https://akademie.muenchen.ihk.de/immobilienmakler/verkaufstraining-fuer-immobilienprofis/?id=11967

Nutzen

Instrumente für wirksame Kundenansprache! Auch gute Ideen, hochwertige Produkte und bewährte Dienstleistungen verkaufen sich nicht von alleine. Sie müssen zielführend präsentiert werden. Lernen Sie in diesem Kommunikationstraining die wichtigsten Instrumente für eine wirkungsvolle Kundenansprache im Verkauf von Immobilien. Erlernen Sie die Grundlagen der Verhandlungsführung. Erarbeiten Sie Gesprächstechniken und trainieren deren gezielten Einsatz. Grundlagen der Persönlichkeits- und Sozialpsychologie helfen Ihnen, Ihre Kunden besser verstehen zu lernen. Ermitteln und analysieren Sie künftig Bedürfnisse genau. Orientieren Sie sich am Kunden - entscheidend für Ihr erfolgreiches Verkaufsgespräch. Darüber hinaus steht die Weiterentwicklung von kommunikativen Fähigkeiten als wichtiges Handwerkszeug im Fokus. Sie treten künftig souveräner in Preisgesprächen und in Abschlusssituationen auf.

Dieses Seminar ist ein Wahlseminar im Rahmen des Zertifikats "Haus- und Grundstücksverwalter/-in IHK". Einen Überblick über das Zertifikat und alle Seminartermine erhalten Sie hier

Dieses Seminar ist ein Wahlseminar im Rahmen des Zertifikats "Immobilienmakler/-in IHK". Einen Überblick über das Zertifikat und alle Seminartermine erhalten Sie hier

Zielgruppe

Geeignet für Mitarbeiter/-innen und Unternehmer/-innen in der Immobilienbranche, die Verkaufs- und Preisgespräche überzeugend und gewinnend führen möchten.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Das 1-Tages-Seminar versteht sich als anspruchsvolles Kommunikationstraining mit zahlreichen Übungen. Die Teilnehmer befassen sich unter anderem mit den Fragen: Wie kann ich Lampenfieber überwinden? Wie schaffe ich Wohlbefinden bei Preisgesprächen? Wie vermeide ich Konflikte und biete Lösungen? Themenübersicht:

  • Kunden gewinnen - und binden
  • Preisverhandlungen, Preiserhöhungsgespräche
  • Richtiger Eindruck - Körpersprache, Stimme und Ton
  • 9 Argumentations- und Verhandlungstechniken
  • Strategien, Techniken, Einwands Behandlung
06.11.2018

Gebäudereinigung - Fußböden: Reinigung nichttextiler Beläge in kommunalen/​öffentlichen Immobilien

Dortmund

Dortmund
Telefon 030 390473-360
Telefax -
E-Mail: hallmann-vhw@t-online.de
Internet: https://www.vhw.de/veranstaltung/gebaeudereinigung-fussboeden-reinigung-nichttextiler-belaege-in-kommunalenoeffentlichen-immobilien-am-6-11-2018-in-dortmund-nw185283/?keywords=&cHash=37f978a27309bed4a94326eef1e51743

Inhalte

Bei den Betriebskosten kommunaler Immobilien zählen die Reinigungskosten nach den Erkenntnissen der KGSt mit rd. 35 % im Durchschnitt mehrerer Objektarten neben den Energiekosten zum größten Kostenfaktoren.

Im Rahmen der Bauunterhaltung und Reinigung von Immobilien ist die Auswahl der Fußbodenbeläge daher von größter Wichtigkeit für die Haltbarkeit und den Pflegeaufwand. Ein großes Problem besteht darin, dass die Haltbarkeit und der optische Eindruck von Fußböden durch eine unsachgemäße Reinigung nachhaltig beeinträchtigt werden kann.

Daher müssen die Reinigungsmittel und Pflegemaßnahmen jeweils auf die unterschiedlichen Fußbodenbeläge nach den Vorgaben der Hersteller abgestimmt werden. Dies erfordert ein entsprechendes Wissen undManagement von Pflegemitteln und Personal sowie eine laufende Qualitätskontrolle, um eine vorzeitige und kostenintensive Erneuerung der Fußbodenbeläge zu vermeiden.

Im Seminar wird das Spektrum der nichttextilen Beläge hinsichtlich der Reinigung und der Pflegemaßnahmen wie auch hinsichtlich der Probleme und ihrer Beseitigungsmöglichkeiten behandelt.

Spezielle Fragen können gerne auch zur Vorbefassung und Beantwortung im Seminar an die Geschäftsstelle gesandt werden: fortbildung@vhw.de.

14.11.2018

Immobilienmanagement kompakt für Einsteiger

Stuttgart

Stuttgart
Telefon 030 390473-485
Telefax -
E-Mail: nblank@vhw.de
Internet: https://www.vhw.de/veranstaltung/immobilienmanagement-kompakt-fuer-einsteiger-am-14-11-2018-in-stuttgart-bw181004/?keywords=&cHash=ec4b13003b2a49b3eb9594ccc432597f

Inhalte

Sie arbeiten in der Immobilienbranche oder sind gerade als Neu- oder Quereinsteiger in dem Bereich gestartet? Dann wissen Sie, dass kaum ein anderer Bereich so von komplexen Zusammenhängen, Spezifika und einer eigenen „Sprache“ geprägt ist.

Für die Analyse und Bewertung eines potenziellen Investitionsbedarfs sowie der laufenden Bewirtschaftung einer Immobilie sind neben umfassenden Kenntnissen des Immobilienmarktes vor allem Grundlagen des Immobilienmanagements notwendig.

Daher haben wir das wichtigste Immobilienwissen für Sie auf den Punkt gebracht:

  • Spezifika, Fachtermine und Marktteilnehmer der Immobilienwirtschaft
  • Methoden und Instrumente der Marktanalyse und -beobachtung
  • Handlungsfelder im Portfolio- und Investmentmanagement
  • Immobilen-Lebenszyklus als Grundlage für Investitionen
  • Professionelles Vertragsmanagement
  • Finanzierung und Risikomanagement von Immobilien
22. - 23.11.2018

25. Freiburger Immobilientage

Freiburg

Haus der Akademien Eisenbahnstr. 56, 79098 Freiburg
Telefon 0761 20755-11
Telefax -
E-Mail: barbara.sexauer@dia.de
Internet: https://www.dia.de/de/569/item/_RFlIQBAZFBse/80990-1.html?sid=12TGhPTcoaBbg

Die Freiburger Immobilientage, einer Fachveranstaltung von Alumni-Immo Freiburg, finden zum 25. Mal in Freiburg statt. Die Veranstaltung dient in erster Linie der Aktualisierung und Erweiterung des beruflichen Wissens. Bleiben Sie am Ball! Daneben bietet sich ausreichend Raum und Gelegenheit für Gespräche mit Referenten und Teilnehmern. Stärken und erweitern Sie Ihr Netzwerk!

Themen der diesjährigen Jubiläumsveranstaltung sind:
  • Flächen in der Wertermittlung
  • Best-Practice-Standards für Marktwertgutachten
  • Einfluss von Schimmel auf die Wertermittlung
  • Ärgernis Grunderwerbsteuer - warum sie abgeschafft werden sollte
  • Auf der Suche nach dem Gleichgewicht von Preisen in einem Niedrigzinsumfeld
  • Lebensmitteldiscounter 2018 – ein Erfolgsmodell?
  • Bauland als Engpassfaktor für mehr bezahlbaren Wohnraum
  • Key-Words im Exposé
Dezember 2018
5. - 06.12.2018

9. Fakultätskarrieretag

Universität zu Köln
Rechtswissenschaftliche Fakultät

MYJOBFAIR GmbH, Mendelssohnstraße 49, 60325 Frankfurt am Main
Telefon 069/25 75 979-70
Telefax 069/25 75 979-99
E-Mail: info@myjobfair.de
Internet: http://myjobfair.de

Zum bereits neunten Mal findet am 05. und 06. Dezember 2018 der Fakultätskarrieretag an der Universität zu Köln statt. Die Veranstaltung wird insgesamt rund 40 interessante Arbeitgeber vorstellen.

Die Besucher haben die Möglichkeit an beiden Tagen von 10:00 bis 15:00 Uhr an den Messeständen der teilnehmenden Aussteller im Hörsaalgebäude mehr über zukünftige Karrieremöglichkeiten zu erfahren. Dabei können Themen wie studentische Nebentätigkeiten, Praktika, zukünftige Referendarstellen u.v.m. besprochen werden.

Begleitet wird die Veranstaltung an beiden Tagen durch ein Rahmenprogramm mit Fachvorträgen und weiteren Services rund um das Thema »frühzeitige Kontakte zu zukünftigen Arbeitgebern«. Weiterhin bietet das Bewerbungscoaching die Möglichkeit die Bewerbungsunterlagen professionell »durchchecken zu lassen«.
 

4. - 05.12.2018

LEGAL®EVOLUTION 2018

Expo & Congress in Darmstadt

LEGAL (R)EVOLUTION GmbH, Kaiserstraße 53, 60329 Frankfurt am Main
Telefon 069/34 87 920-92
Telefax
E-Mail: info@legal-revolution.com
Internet: http://legal-revolution.com

Die LEGAL ®EVOLUTION 2018 setzt drei Konferenzschwerpunkte: in Track A stehen neue Technologien im Vordergrund, die Prozesse und Workflows in Kanzleien und Rechtsabteilungen effizienter machen, Track B widmet sich der Blockchain-Technologie, Cybersecurity und Datenschutz. Track C behandelt die Themen Legal Innovation und Change Management sowie Marketing und Recruiting Strategien. Alle Tracks laufen parallel und Besucher können sich für jeweils einen der Tracks entscheiden und zwischen ihnen wechseln.

Track A beleuchtet neue Technologien, die Prozesse und Workflows in Kanzleien und Rechtsabteilungen effizienter machen.

Track B behandelt die Blockchain-Technologie, Cybersecurity, Datenschutz und ausgewählte Rechtsfragen im Zuge der Digitalisierung.

Track C widmet sich den Themen Legal Innovation und Change Management sowie Recruiting und Marketing Strategien.

Jetzt bestellen:
Januar 2019
25. - 26.01.2019

25. Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht


Die Jahresarbeitstagung Verwaltungsrecht stellt regelmäßig aktuelle Entwicklungen und Problembereiche des gesamten Verwaltungsrechts vertieft und praxisnah in Vorträgen und Diskussionen dar. Unter Leitung von Professor Dr. Michael Quaas tragen namhafte Referenten aus der (Bundes-)Gerichtsbarkeit, der Anwaltschaft und der Wissenschaft vor.

Veranstaltungsort:
Leipzig, Bundesverwaltungsgericht
Simsonplatz 1, 04107 Leipzig
Anfragen:
Telefon 0234 970640
Telefax 0234 703507
E-Mail: verwaltungsrecht@anwaltsinstitut.de
Internet: www.anwaltsinstitut.de

Programm 25. Januar 2019

Festvortrag: Der maßgebliche Zeitpunkt der richterlichen Verwaltungskontrolle und die Funktion der Verwaltungsgerichtsbarkeit
Prof. Dr. Dr. h. c. Klaus Rennert, Präsident des Bundesverwaltungsgerichts, Leipzig

Die Rolle des Rechtsanwalts im Verwaltungsprozess
Prof. Dr. Ulrich Ramsauer, Rechtsanwalt, Hamburg

Rechtsprechung zum Beamtenrecht – Konstantes und Neues
Ulf Domgörgen, Vors. Richter am Bundesverwaltungsgericht, Leipzig

Artikel 33 Abs. 2 GG und die Organisationsgewalt des Dienstherren. Entwicklung der Rechtsprechung und offene Fragen
Dr. Christian-Dietrich Bracher, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Bonn

Die neuere Rechtsprechung des Bundesverwaltungsgerichts zum Telekommunikationsrecht
Carsten Hahn, Richter am Bundesverwaltungsgericht, Leipzig

Aktuelle Entwicklungen im Telekommunikationsrecht aus anwaltlicher Sicht
Dr. Barbara Stamm, Rechtsanwältin, Fachanwältin für Verwaltungsrecht, Bonn

Programm 26. Januar 2019

Planerhaltung: Von Horst Sendler bis zum Umweltrechtsbehelfsgesetz
Prof. Dr. Rüdiger Rubel, Vors. Richter am Bundesverwaltungsgericht, Leipzig

Von Feigenblättern und Tabu-Zonen: Entwicklungen des Bauplanungsrechts am Beispiel der Windenergieanlagen
Prof. Dr. Christoph Külpmann, Richter am Bundesverwaltungsgericht, Honorarprofessor an der Universität Bremen, Leipzig

Der städtebauliche Vertrag aus anwaltlicher Sicht
Prof. Dr. Olaf Reidt, Rechtsanwalt, Fachanwalt für Verwaltungsrecht, Berlin

Rechtsprobleme der Planfeststellung aus anwaltlicher Sicht
Dr. Markus Deutsch, Rechtsanwalt, Bonn

 

Ausführliches Programm:
14.01.2019 - 25.09.2020

Gepr. Immobilienfachwirt/​-in IHK, berufsbegleitend

München

Orleansstraße 10-12, 81669 München
Telefon +49 89 5116 5778
Telefax -
E-Mail: Musewald@ihk-akademie-muenchen.de
Internet: https://akademie.muenchen.ihk.de/immobilienmanagement/immobilienfachwirt/

Nutzen

Als Immobilienfachwirt/-in IHK sind Sie eine kompetente Fachkraft, die über fundiertes Wissen in allen Bereichen der Immobilienwirtschaft verfügt. Diese Weiterbildung erweitert Ihr Kompetenzspektrum für Unternehmen unterschiedlicher Größen und Branchen. Sie ermöglicht Ihnen den Aufstieg in verantwortungsvolle Positionen in der Industrie, bei Behörden und Verbänden oder den Start in die Selbstständigkeit. Mit dieser Fortbildung avancieren Sie zu einem gefragten Branchen-Experten und verfügen über hervorragende Karriereperspektiven, zudem verfügen Sie über eine exzellente Ausgangsposition für Vertrags- und Gehaltsverhandlungen. Ihr neues Berufsprofil steigert Ihre Attraktivität auf dem Arbeitsmarkt deutlich, denn Personalentscheider schätzen das Studium zum/zur Immobilienfachwirt/-in IHK als eine anspruchsvolle Weiterbildung.

Zielgruppe

Dieses Praxisstudium ist geeignet für Kaufleute der Grundstücks- und Wohnungswirtschaft, Immobilienkaufleute, Absolventen einer kaufmännischen Ausbildung, die bereits in der Immobilienwirtschaft tätig sind und ihre berufliche Praxis vertiefen wollen oder als Immobilienmakler arbeiten möchten. Des Weiteren eignet sich diese Fortbildung für Bauingenieure, Architekten oder andere Akademiker mit vergleichbarem Background, die ihre kaufmännischen Kompetenzen ausbauen wollen und Betriebswirte, die ihr immobilienwirtschaftliches Know-how vertiefen möchten.

Veranstaltungsinhalt im Überblick

Dieses berufsbegleitende Studium vermittelt Ihnen neben den notwendigen rechtlichen Aspekten profunde Fachkenntnisse in der Immobilienbewirtschaftung, der Entwicklung und Realisierung von Bauprojekten sowie dem Objektmanagement. Ein weiterer Fokus liegt auf der betriebswirtschaftlichen Steuerung eines Unternehmens und den Bereichen Marktorientierung und Vertrieb. Dieses Praxisstudium auf höchstem Niveau bietet Ihnen:

  • eine fundierte Vorbereitung für den Schritt in die Selbständigkeit
  • Qualifikationen zum Bewerten von immobilienwirtschaftlichen Sachverhalten auf der Basis von volkswirtschaftlichen, betriebswirtschaftlichen, technischen und rechtlichen Zusammenhängen
  • ein teamorientiertes Konzipieren und Organisieren von immobilienwirtschaftlichen Projekten unter Anwendung und Berücksichtigung der Instrumente kaufmännischer Steuerung und Kontrolle
  • eine systematische Bearbeitung komplexer und anspruchsvoller Problemstellungen der Immobilienwirtschaft durch moderne Arbeits- und Problemlösetechniken